Im Jahr 1980 wurde die Idee geboren, die Tradition des volkstümlichen Theaterspieles wieder aufleben zu lassen. Ostern 1981 wurde zum ersten Mal wieder Theater gespielt und seitdem in ununterbrochener Reihenfolge bis heute. Bisher wurde jedes Jahr ein anderes Theaterstück dargeboten, mit Ausnahme des besonders erfolgreichen Stücks "Pension Schöller", das sowohl im Jahr 1990, als auch im Jahr 2009 aufgeführt wurde.